kartinka entwickelt neue Arbeitgebermarke für das Sozialwerk Meiningen

Das Sozialwerk Meiningen ist als Träger gleich mehrerer gemeinnütziger Einrichtungen aktiv. Neben einem Fachkrankenhaus für Geriatrie kümmert sich die gGmbH um den Betrieb von Einrichtungen aus den Bereichen Jugendhilfe, Suchtkrankenhilfe, Hospiz- und Palliativversorgung sowie der Hilfe für Menschen mit psychischen Krankheiten. Der Betrieb erfolgt je nach Einrichtung im stationären, teilstationären und ambulanten Rahmen. Das Besondere am Sozialwerk Meiningen: Die gGmbH arbeitet nicht profitorientiert. Stattdessen verbleiben sämtliche Einnahmeüberschüsse im Unternehmen, denn die Arbeit dort ist gemeinnützig. Im Fokus der täglichen Arbeit steht somit der Klient/Patient, der gemäß den zugrundeliegenden kirchlichen Werten stets optimal versorgt wird.

Neben diesen grundlegenden Pfeilern hat für das Sozialwerk Meiningen vor allem die Dienstgemeinschaft einen hohen Stellenwert: So soll die Zusammenarbeit aller Mitarbeiter, die auf unterschiedlichen Ebenen zum Wohle hilfesuchenden Menschen tätig sind, von folgenden Leitgedanken geprägt sein: gegenseitige Achtung, maximale Transparenz und eine direkte und offene Kommunikation auf Augenhöhe. All diese Aspekte standen bei der Entwicklung einer neuen Arbeitgebermarke im Zentrum der Aufmerksamkeit und wurden durch die Mitarbeiter von kartinka auf kreative und anschauliche Weise berücksichtigt.