Die Sozialwerk Meiningen gGmbH

Sozialwerk Meiningen gGmbH

Als diakonische Einrichtung ist die Sozialwerk Meiningen gGmbH der christlichen Nächstenliebe verbunden und folgt dem christlichen Selbstverständnis. Sie betreibt mehrere gemeinnützige Einrichtungen, um Hilfsbedürftigen und Hilfesuchenden Unterstützung und Hilfe zu ermöglichen. Die Sozialwerk Meiningen gGmbH ist die 100%ige Tochter des Sozialwerk Meiningen e.V., die seit 1994 besteht. Mit seinem Fachkrankenhaus für Geriatrie und seinen Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, der Suchtkrankenhilfe, der Hilfe für psychisch kranke Menschen sowie der Hospiz- und Palliativversorgung unterscheidet es sich durch seine Gemeinnützigkeit von anderen Kliniken und vergleichbaren Unternehmen.

Die Arbeit als Dienstgemeinschaft ist für alle Mitarbeiter von sehr hohem Stellenwert und somit die Zusammenarbeit im Team zum Wohle der Hilfesuchenden. Mit dem Grundsatz „So viel Selbstständigkeit wie möglich, so viel Hilfe wie nötig“ ist es allen Mitarbeitern ein besonderes Anliegen, den Hilfsbedürftigen und Hilfesuchenden einen ganzheitlichen Dienst am Menschen zu bieten. Dabei versuchen alle Mitarbeiter so gut wie möglich, individuell und bedarfsgerecht für die Klienten Hilfe und Unterstützung anzubieten.

2

Das Sozialwerk Meiningen wurde von der Werbeagentur kartinka bei der Entwicklung einer Arbeitgebermarke betreut. Als Teil des neuen Employer Brandings erfolgte unter anderem die Gestaltung und Liveschaltung einer neuen Website.Das Sozialwerk Meiningen wurde von der Werbeagentur kartinka bei der Entwicklung einer Arbeitgebermarke betreut. Als Teil des neuen Employer Brandings erfolgte unter anderem die Gestaltung und Liveschaltung einer neuen Website.

Das Sozialwerk Meiningen ist als Träger gleich mehrerer gemeinnütziger Einrichtungen aktiv. Neben einem Fachkrankenhaus für Geriatrie kümmert sich die gGmbH um den Betrieb von Einrichtungen aus den Bereichen Jugendhilfe, Suchtkrankenhilfe, Hospiz- und Palliativversorgung sowie der Hilfe für Menschen mit psychischen Krankheiten. Der Betrieb erfolgt je nach Einrichtung im stationären, teilstationären und ambulanten Rahmen.